Schnarchschiene

„Schnarchschiene-Test“ –  Infos und Empfehlungen

schnarchen ohne schnarchschieneLiebe Besucherinnen und Besucher,

kennen Sie das auch? Sie freuen sich nach einem anstrengenden Tag auf Ihren wohlverdienten Schlaf. Doch plötzlich wachen Sie auf, Ihre Frau versucht gerade zum wiederholten Male Sie auf die Seite zu drehen und mit gereizter Stimme murmelt sie „Schatz – du schnarchst schon wieder“.

Sie haben schon eine abenteuerliche Odyssee hinter sich? Sie haben in einem T-Shirt mit eingenähtem Tennisball geschlafen oder ein spezielles T-Shirt gekauft, das auf dem Rücken eine Rolle besitzt, welche eine optimale Schlafposition vorgibt. Weitere, diverse Mittel gegen das Schnarchen haben Sie auch schon ausprobiert.
Doch all die Mühe war umsonst, Sie schnarchen weiterhin, haben einen unerholsamen Schlaf und Ihre Frau teilt das Schlafzimmer schon lange nicht mehr mit Ihnen.

So oder so ähnlich erleben es zahlreiche Betroffene Nacht für Nacht. Doch es gibt ein effizientes Mittel gegen Schnarchen. Es lässt sich individuell anpassen und ist somit für nahezu jeden Betroffenen geeignet.

Der Traum vom ruhigen, erholsamen Schlaf muss kein Traum bleiben.
Schon unzähligen Schnarchern und deren Bettnachbarn, hat eine Schnarchschiene zu ruhigen und schnarchfreien Nächten verholfen.

Wem kann eine Schnarchschiene helfen?

Bei über 80% der Betroffenen ist die Ursache für das Schnarchgeräusch das Zurückfallen des Unterkiefers und der Zunge in den Rachenraum. Hierbei werden die Atemwege verengt, die Strömungsgeschwindigkeit der Atemluft erhöht sich und das erschlaffte Gewebe (Zungengrund, Gaumensegel und Zäpfchen) beginnen zu vibrieren.

Hier bieten Schnarchschienen eine einfache aber effiziente Lösung!

Ziel einer Schnarchschiene ist es, den Unterkiefer vorne zu halten. Dabei werden weiches Gewebe und die Muskeln der oberen Atemwege gestrafft. Somit kann die Zunge nicht nach hinten fallen und die Atemwege bleiben frei.

Welche Schnarchschiene passt zu mir?

Schnarchschiene blau

(Anzeige) Bei Amazon ansehen*

Wer eine Schnarchschiene kaufen will, hat es heute nicht leicht. Schnarchschienen gibt sie in unterschiedlichen Materialien, Techniken und Preislagen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, erhalten Sie auf der Seite „welche Schnarchschiene“ ausführliche Informationen, Tipps und Produkt-Vorstellungen.

Wem können andere Mittel gegen Schnarchen helfen?

Weitere Ursachen für das Schnarchen können Schnupfen, Allergien, Nasennebenhöhlenentzündungen, verengte Luftwege im vorderen Nasenbereich, Verkrümmung der Nasenscheidewand und vergrößerte Gaumen- und Rachenmandeln sein. In diesen Fällen sollte auf andere Maßnahmen oder Mittel gegen Schnarchen zurückgegriffen werden.

Wann zum Arzt?

Schnarchen allein ist keine Krankheit, kommen jedoch Symptome wie Atemaussetzer hinzu und/oder leiden Sie an morgendlichen Kopfschmerzen, Tagesmüdigkeit, Sekundenschlaf, Konzentrationsschwäche und/oder Gedächtnisstörungen, spricht man von einer sogenannten Schlafapnoe/Schlafapnoe-Syndrom und sollte von einem Arzt untersucht werden. Mehr dazu auf der Seite „Wann zum Arzt“



Dieses Video macht mittels einer 3D Animation den Mechanismus des Schnarchens anschaulich.

Jeder zweite Mann und jede vierte Frau schnarcht…

Weitere Videos:

Nützliche und interessante Videos über Schnarchen, Schnarchschienen, weitere Mittel gegen Schnarchen sowie Schlafapnoe finden Sie hier: Videos zum Thema Schnarchen